Code-Beispiel

GarbageCollector.vb

Ein Beispiel zum Einsatz der Klasse System.GC aus der .NET-Klassenbibliothek.

Autor: Dr. Holger Schwichtenberg

Beschreibung

Zunächst werden sechs Instanzen der Klasse Instanzenzaehler erzeugt und in einem Array gespeichert. Dann werden nacheinander einzelne Objekte vernichtet. Bei Objekt #6 wird direkt nach der Objektvernichtung der GC aufgerufen. Dass der GC arbeitet, wird durch die Ausgaben des Destruktors bewiesen. Der freie Speicher wird dann direkt dreimal nacheinander ausgegeben, um zu demonstrieren, dass die Freigabe des Speichers im Hintergrund abläuft und kurze Zeit dauern kann.

Anschließend wird Objekt #3 vernichtet, ohne Aufruf des GCs. Das Ausbleiben der Ausgaben des Destruktors und die konstante Speicherallokation beweisen, dass der Destruktor noch gar nicht aufgerufen wurde.

Objekt #2 wird dann ebenfalls ohne Aufruf von GC.Collect() vernichtet. Jedoch bewirkt der Parameter true bei GetTotalMemory(True), dass der GC gestartet wird. In diesem Moment wird nicht nur der Destruktor von Objekt #2, sondern auch von dem zuvor vernichteten Objekt #3 aufgerufen.

Vor der Vernichtung von Objekt #1 wird dann SuppressFinalize() für dieses Objekt gestartet. Nach dem anschließenden Collect() stellt man zwar eine Speicherabnahme fest, jedoch bleibt der Aufruf des Destruktors für Objekt #1 aus.

Durch den Client wird die nachfolgend wiedergegebene Ausgabe erzeugt. Man sieht bei der Instanziierung (Zeilen 6, 9, 12, 15, 18 und 21), dass jeweils zwölf Bytes für eine Instanz verbraucht werden. Nach dem Aufruf von GC.Collect() werden aber – nach kurzer Verzögerung – mehr als zwölf Bytes freigegeben (Zeile 27), weil der Garbage Collector auch mit internen Objekten aufräumt. Dass nach der Vernichtung der Objekte #2 und #3 in Zeile 38 der Speicherbedarf wieder ansteigt, ist ebenfalls auf interne Vorgänge zurückzuführen. Nach der Vernichtung von Objekt #1 sieht man aber deutlich den Rückgang von zwölf Bytes (Zeile 40 im Vergleich zu Zeile 38). Nach dem Ende der Unterroutine werden erst die Destruktoren für die Objekte #4 und #5 aufgerufen, die von dem Programm in Ruhe gelassen wurden.
Dass das Programm am Ende (Zeile 45) des Destruktors von Objekt #4 meint, dass es nun immer noch eine Instanz gäbe, ist erklärbar: Durch die Unterdrückung des Aufrufs des Destruktors von Objekt #1 wurde das Klassenmitglied Anzahl_Instanzen der Klasse Instanzenzaehler bei der Vernichtung von Objekt #1 nicht erniedrigt.

Programmcodebeispiele Visual Basic .NET (VB.NET)

' --- Manueller Aufruf des .NET Garbage Collectors
Sub garbagecollector_test()

Dim i As Integer
Dim o(10) As Object

'Dim x As Object = Application
outtitle("Manuelle Bedienung des GC")

out("### Objekte erzeugen...")
For i = 1 To 6
' --- Objekt erzeugen
o(i) = New Instanzenzaehler()
' --- freien Speicher ausgeben
out("Speicher: " & GC.GetTotalMemory(True))
Next

out("### Objekte schrittweise vernichten...")

' ---- 1. Objekt vernichten
out("Objekt 6 vernichten...")
o(6) = Nothing
' --- GC starten
GC.Collect()
' --- freien Speicher ausgeben
out("Speicher: " & GC.GetTotalMemory(False))
out("Speicher: " & GC.GetTotalMemory(False))
out("Speicher: " & GC.GetTotalMemory(False))

' ---- 2. Objekt vernichten
out("Objekt 3 vernichten...")
o(3) = Nothing
' --- freien Speicher ausgeben
out("Speicher: " & GC.GetTotalMemory(False))
out("Speicher: " & GC.GetTotalMemory(False))
out("Speicher: " & GC.GetTotalMemory(False))

' ---- 3. Objekt vernichten
out("Objekt 2 vernichten...")
o(2) = Nothing
' --- GC + freien Speicher ausgeben
out("Speicher: " & GC.GetTotalMemory(True))

' ---- 4. Objekt vernichten
out("Objekt 1 vernichten...")
' --- Finalize() unterdrücken
GC.SuppressFinalize(o(1))
o(1) = Nothing
' --- GC starten
GC.Collect()
out("Speicher: " & GC.GetTotalMemory(True))

' --- Endausgabe
out("### ENDE DES GC-TEST")
End Sub

Programmcodebeispiele CSharp (C#)

using System;
using System.Collections;

namespace FCLBuch.System {

public class Samples_GarbageCollector {

public void GC_Test() {

object[] testObject = new object[6];

FclOutput.PrintOutSubHeader( "/* " );
FclOutput.PrintOutSubHeader( " * Manuelle Bedienung des Garbage Collectors");
FclOutput.PrintOutSubHeader( " */" );

// Objekte erzeugen und freien Speicher ausgeben
FclOutput.PrintOut( "Objekte erzeugen...\r\n" );

for ( int i=0; i<6; i++ ) {
testObject[i] = new InstanceCounter();
FclOutput.PrintOut("Objekt " + i.ToString() + " erzeugt, Speicher: " + GC.GetTotalMemory( true ) );
}

FclOutput.PrintOutSubHeader("Objekte schrittweise vernichten...\r\n");

// 1. Objekt vernichten
FclOutput.PrintOut( "Objekt 6 vernichten..." );
testObject[5] = null;
// GC starten
GC.Collect();
// freien Speicher ausgeben
FclOutput.PrintOut("Speicher: " + GC.GetTotalMemory( false ) );

// 2. Objekt vernichten
FclOutput.PrintOut("Objekt 3 vernichten...");
testObject[2] = null;
// freien Speicher ausgeben
FclOutput.PrintOut("Speicher: " + GC.GetTotalMemory( false ) );

// 3. Objekt vernichten
FclOutput.PrintOut("Objekt 2 vernichten...");
testObject[1] = null;
// GC + freien Speicher ausgeben
FclOutput.PrintOut("Speicher: " + GC.GetTotalMemory( true ));

// 4. Objekt vernichten
FclOutput.PrintOut("Objekt 1 vernichten ... Finalisierer unterdrückt" );
// Finalize() unterdrücken
GC.SuppressFinalize( testObject[0] );
testObject[0] = null;
// GC starten
GC.Collect();
FclOutput.PrintOut("Speicher: " + GC.GetTotalMemory( true ) );

// Endausgabe
FclOutput.PrintOutSubHeader("\r\n Ende des GC-Tests");
}
}
}

Hinweise

Ausgaben werden in den Beispielen durch Hilfsroutinen wie out() und PrintOut() erzeugt. Diese sind hier nicht angegeben, da deren Implementierung von der jeweiligen Umgebung abhängt. Für Konsolenanwendungen können hier z.B. Console.WriteLine() einsetzen.


 

Querverweise

 Liste aller Codebeispiele  Definition '.NET Framework Class Library'  Verfügbarkeit der Klasse 'System.GC'  Übersicht über den FCL-Namensraum 'System'  .NET & Visual Studio Community Portal

Buchtipp

Buchcover PowerShell 7 und Windows PowerShell 5 – das Praxishandbuch (5. Auflage Oktober 2022 (9. Auflage Gesamtreihe)) PowerShell 7 und Windows PowerShell 5 – das Praxishandbuch
Autoren: Dr. Holger Schwichtenberg
erschienen 10/2022, 1426 Seiten
ISBN: 3446472967

Beratung & Support

Schulungen zu diesem Thema

 Visual Basic .NET - Aufbauwissen
 Grundlagen der objektorientierten Programmierung anhand von C# oder Visual Basic .NET
 Unit Testing / Testgetriebene Entwicklung / Test Driven Development (TDD) von .NET-Anwendungen (C# oder Visual Basic .NET)
 Visual Basic 6.0 (VB6.0)
 Objektorientierte Entwurfsmuster (Design-Pattern/Architektur-Pattern) mit .NET (C#, Visual Basic .NET)
 Visual Basic .NET - Basiswissen
 Windows Modern Apps/Windows Universal Apps entwickeln mit der Windows Runtime (WinRT), XAML und .NET/C#/Visual Basic
 Visual Basic Script (VBScript/VBS) - Sprachsyntax und Praxiseinsatz
 Word-Programmierung mit Visual Basic for Applications (VBA)
 Visual Studio Tools for Microsoft Office (VSTO) - Microsoft Office-Programmierung mit .NET und C# oder Visual Basic in Visual Studio
 Multi-Threading in .NET mit C#/Visual Basic .NET und/oder C++ und C++/CLI
 C# für Umsteiger von Visual Basic .NET
 Objektorientierte Programmierung (OOP) mit C#, Java, C++, Visual Basic.NET o.ä.
 Excel-Programmierung mit Visual Basic for Applications (VBA)
 Visual Basic .NET für Umsteiger von VBA/VB 4/5/6
 Visual Basic 2005 (Visual Basic 8.0)
 .NET und C# für Umsteiger von klassischem Visual Basic/COM
 Outlook-Programmierung mit Visual Basic for Applications (VBA)
 Das Component Object Model - für Script- und Visual Basic-Entwickler
 C#-Basiswissen (Grundlagen der Programmiersprache C#)
 .NET Akademie: Unit Testing und Test Driven Development (TDD) mit .NET/C# (3-Tages-Agenda des öffentlichen Seminars)
 Neuerungen in C# 7.0/7.1/7.2/7.3
 Task Parallel Library (TPL) - Parallelprogrammierung/Multi-Threading in .NET/C#
 Event Driven Design (mit .NET/C# oder Java)
 Neuerung in der CLR 2.0 und C# 2005
 Neuerungen in C# 6.0
 .NET Akademie: Blazor-Hands-On: Echte Single-Page-Web-Apps mit .NET und C# entwickeln (3-Tages-Agenda des öffentlichen Seminars)
 Neuerungen in C# 3.0 (Visual C# 2008)
 Refactoring von Programmcode in C, C++, C#, Java, Kotlin, JavaScript, TypeScript, Python, Go oder Rust
 Windows 8/Windows 8.1 für Entwickler: Programmierung mit der Windows Runtime (WinRT) - Erstellen von Windows Apps mit C#/XAML und/oder JavaScript/HTML
 Anfrage für eine individuelle Schulung zum Thema Visual Basic C#  Gesamter Schulungsthemenkatalog

Bücher zu diesem Thema

  Blazor 8.0: Moderne Webanwendungen und hybride Cross-Platform-Apps mit .NET 8.0, C# 12.0 und Visual Studio 2022
  C# 12.0 Crashkurs
  C# 11.0 Crashkurs
  C# 10.0 Crashkurs
  C# 9.0 Crashkurs: Die Syntax der Programmiersprache C# für die Softwareentwicklung in .NET 5.0, .NET Core und Xamarin
  ASP.NET Core Blazor 3.1/3.2: Blazor Server und Blazor Webassembly - Moderne Single-Page-Web-Applications mit .NET, C# und Visual Studio
  ASP.NET Core Blazor 3.0/3.1: Blazor Server und Blazor Webassembly - Moderne Single-Page-Web-Applications mit .NET, C# und Visual Studio
  C# 8.0 Crashkurs: Die Syntax der Programmiersprache C# für die Softwareentwicklung in .NET Framework, .NET Core und Xamarin
  C# 7.3 Crashkurs: Die Syntax der Programmiersprache C# für die Softwareentwicklung in .NET Framework, .NET Core und Xamarin
  Modern Data Access with Entity Framework Core: Database Programming Using .NET, .NET Core, UWP, and Xamarin with C#
  C# 7.2 Crashkurs: Die Syntax der Programmiersprache C# für die Softwareentwicklung in .NET Framework, .NET Core und Xamarin
  Effizienter Datenzugriff mit Entity Framework Core: Datenbankprogrammierung mit C# für .NET Framework, .NET Core und Xamarin
  Windows Store Apps entwickeln mit C# und XAML - Crashkurs
  Microsoft ASP.NET 4.0 mit C# 2010 - Entwicklerbuch
  Microsoft Viusal C# 2010
  Visual Basic 2010: Grundlagen, ADO.NET, Windows Presentation Foundation
  ASP.NET 4.0 mit Visual C# 2010
  Visual Basic 2010
  Microsoft ASP.NET 3.5 mit Visual Basic 2008 - Entwicklerbuch
 Alle unsere aktuellen Fachbücher  E-Book-Abo für ab 99 Euro im Jahr